Beratungsprozess - Beratung in Hildesheim

< Menü
< Menü
Direkt zum Seiteninhalt
Kontakt
Andy Krüßel
Dammstraße 42a
31134 Hildesheim
Fon:
Mail:
Ich biete Ihnen auch Videoberatung an!

Buchen Sie mich für Ihre Veranstaltung.
Einflüsse
Meine Arbeit als Berater begründet sich in der systemischen Sicht auf die Welt. Sie ist quasi die Brille auf meiner Nase. Jedoch verharre ich nicht starr in einer Schule. Denn jeder Klient und jede Fragestellung sind individuell und so bin ich bemüht, mich auf die jeweiligen Situationen einzustellen.
So finden sich in meinen Beratungen unter anderem
- systemische
- klientenzentrierte
- traumapädagogische
- lösungsorientierte und
- verhaltensorientierte Ansätze.
„Was die Arbeitsteilung in der modernen Gesellschaft charakterisiert, ist die Tatsache, dass sie die Spezialitäten, die Fachleute und mit ihnen den Fachidiotismus erzeugt.“
- Karl Marx
Methoden
Die größten Werkzeuge des Beraters sind die Fragen, die er stellt.
Ich bemühe mich, in meinen Beratungen mehrere Sinne anzusprechen. Hierbei helfen
- Aufstellungen mit dem Familienbrett oder Tierfiguren
- Genogrammarbeit
- Stuhlarbeit
- Impact-Techniken
- Flip Chart und Moderationskarten
- …und manchmal sogar Hausaufgaben

„Dem guten Frager ist schon halb geantwortet.“
– Friedrich Nietzsche
Ich bin Ihr Begleiter im Prozess, den Inhalt bestimmen Sie.
"Alles ist mit Allem verbunden."
– Hildegard von Bingen
Systemischer Ansatz
Der Blick auf die Welt durch die Augen der Systemiker ist untereinander sehr unterschiedlich – was gut ist. Die systemische Weltsicht ist keine Religion und kein Dogma, sie ist eine hilfreiche Einstellung, Probleme, Anliegen und Zusammenhänge in größerem Ausmaß zu verstehen.
Rainer Schwing und Andreas Fryszer haben den gemeinsamen Nenner aller systemischer Strömungen in ihrem Buch „systemische Beratung und Familientherapie“ (2013) treffend zusammengefasst:
ü Das soziale Umfeld wird einbezogen
ü Jedes Symptom hat einen Sinn
ü Ressourcen und Stärken stehen im Mittelpunkt
ü Lösungen (er-)finden, statt lange Probleme tief durchwühlen
ü Die eigene Kraft der Klienten zur Lösung nutzen (S. 11ff)
Jeder Mensch konstruiert durch die eigenen Sinnesorgane eine eigene Realität, eine eigene Perspektive. Jede „Wahrheit“ hat eine Daseinsberechtigung ist aber nicht alleine gültig.
An den Reaktionen der Umwelt erleben wir, wie wir auf dieser Welt stehen, wer wir sind.
Erstgespräch
Das Erstgespräch steht ganz im Zeichen Ihres Anliegens.
Innerhalb des ersten Treffens lernen sich Klient und Berater kennen. Der Berater stellt die wichtigsten Punkte seiner Arbeit vor und der Klient beschreibt sein Anliegen. Hieraus wird ein gemeinsamer Kontrakt entwickelt, welcher als Grundlage der Zusammenarbeit verstanden werden kann.
Die Beratung unterliegt vom Erstkontakt an der Schweigepflicht.

Für das Erstgespräch ist es sinnvoll, sich vorzubereiten. Hier können folgende Fragen hilfreich sein:
  • Wie würde ich mein Problem beschreiben?
  • Was habe ich bereits unternommen?
  • Wann geht es mir besser?
  • Was erwarte ich mir von einer Beratung? Was muss passieren, damit die Beratung für mich erfolgreich ist?
  • Wie würde mein Leben aussehen, wenn es das Problem nicht mehr geben würde? Was wäre anders?
  • Was sagen meine Freunde, Familie, Bekannte zu meinem Anliegen?
  • Wer ist alles beteiligt und wer sollte mit in die Beratung einbezogen werden?
Zurück zum Seiteninhalt