Meine Veranstaltungen sind individuell buchbar und können auf die jeweiligen Bedarfe gemeinsam angepasst werden.

 

________________________________

Vortrag:

Eltern und digitale Medien

Was die Erwachsenen wissen sollten

 

Inhalt:

Kinder wachsen heute selbstverständlich in eine Welt hinein, die von Bildschirmen durchzogen ist. Das Smartphone ist ein wichtiges Fenster zur Welt, Statussymbol und Dauerbrenner auf der Wunschliste unserer Kinder.

Das Internet ist längst kein #Neuland mehr und Kinder kommen unweigerlich mit ihm in Kontakt.

Diese Entwicklungen stellen neue Anforderungen an Eltern und erzeugen auch Ängste und Sorgen.

Ziel des Vortrages ist es Eltern zu befähigen ihren Kindern im Umgang mit digitalen Medien zu helfen und so Risiken und Gefahren zu erkennen und zu minimieren. Hierzu erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die aktuelle Medienlandschaft, erfahren über die Entwicklungsaufgaben Jugendlicher und bekommen konkretes Handwerkzeug dazu, wie sie mit ihren Kindern Fähigkeiten trainieren, um Medien als Teil des Alltags sicher nutzen zu können.

Im Anschluss an den Vortrag wird es Zeit für eine Diskussions- und Fragerunde geben.

 

Zielgruppe:

Eltern

 

________________________________

 

Vortrag:

Aktuelle Werte der Erziehung

 

Inhalt:

Seit dem Aufkommen der ersten Erziehungsratgeber streiten sich Fachwelt und selbst ernannte Experten darum, was Kinder brauchen und was Eltern richtig und falsch machen können. Die Anforderungen an die Erziehung bestimmen sich dabei immer aus der aktuellen Gesellschaft, denn Ziel ist es, den Kindern ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Ich möchte in meinem Vortrag einige der für mich wichtigsten Begriffe der Erziehung vermitteln und ein Verständnis dafür wecken, dass Erziehung etwas Gegenseitiges ist. Eltern und Kinder entwickeln sich miteinander und aneinander.

Authentizität, Integrität, Verantwortung, Beziehung und Kommunikation sind Themen, die ich Ihnen aus meiner Erfahrung als Pädagoge aber auch als Vater vermitteln möchte.

Im Anschluss an den Vortrag gibt es Zeit für eine Diskussions- und Fragerunde.

 

Zielgruppe:

Eltern

 

________________________________

 

Seminar:

Verstehen und verstanden werden

Fähigkeiten für gelingende Kommunikation

 

Inhalt:

Was jemand sagt, wenn jemand etwas sagt, ist nicht immer gleich klar. Menschliche Kommunikation ist ein kompliziertes System, denn die Ohren des Zuhörers können ganz andere Botschaften verstehen, als der Sprechende senden wollte.

Das Seminar „Verstehen und verstanden werden“ legt den Fokus darauf, wie es gelingen kann miteinander zu sprechen, das gegenüber richtig zu verstehen und sich selbst klar auszudrücken. Dabei erleben die Teilnehmenden in verschiedenen Übungen, welche Fähigkeiten beim Sprechen aber auch beim Zuhören hilfreich sind. Diese Übungen werden durch fachliche Kurzreferate ergänzt, sodass Theorie und Praxis unmittelbar verknüpft werden.

Als Grundlage dienen hierbei die Kommunikationstheorien von Schulz von Thun und Virginia Satir.

 

Zielgruppe:

Offen für alle

 

________________________________

 

Seminar:

Richtig Streiten I

Grundlagen von Kommunikation in Konflikten

 

Inhalt:

Teil I von III.

Dieses Seminar bietet Einblicke in die Grundlagen menschlicher Kommunikation. Im Streit spielen Emotionen und Bedürfnisse wesentliche Rollen. Anhand von Übungen und theoretischen Inputs erfahren Sie hilfreiche Tipps für den Konfliktfall.

Es geht darum, was Menschen sagen, hören und wollen und wie dies im Zusammentreffen mit anderen Menschen zu Konflikten führen kann.

 

Zielgruppe:

Paare und Einzelpersonen

 

________________________________

 

Seminar:

Richtig Streiten II

Konfliktvermeidung und Zwiegespräche

 

Inhalt:

In manchen Streitigkeiten fragt man sich: „Worum geht es hier eigentlich?“ Und dann werden sich schnell „die Fakten auf den Tisch“ gewünscht. Genau darum geht es in diesem Seminar.

Vorgestellt werden verschiedene Taktiken, mit denen der eigentliche Konflikt vermieden werden kann. Die Teilnehmer sind eingeladen, auch die eigenen Ablenkungsstrategien zu erkennen und sich selbst besser kennenzulernen. Im zweiten Block wird die Methode des „Zwiegesprächs“ nach Michael L. Moeller eingeführt, mithilfe dessen Paare eigenständig Konflikte bearbeiten können.

Zu Beginn des Seminars wird ein kurzer Rückblick auf Teil I gegeben, sodass auch Neueinsteiger sich gut einfinden können.

 

Zielgruppe:

Paare und Einzelpersonen

 

________________________________

 

Richtig Streiten III

Wege aus der Eskalation

 

Inhalt:

Wenn Streitigkeiten bereits lange andauern oder sehr heftig werden, folgen sie einer eigenen Dynamik. In diesem Seminar wird es darum gehen, wie die Stufen der Eskalation zu erkennen sind und welche Hilfsangebote an welchen Stellen greifen.

Es wird auch darum gehen, wie eine Trennung vollzogen werden kann und was zu beachten ist, wenn Kinder mit im Spiel sind.

Zu Beginn des Seminars wird ein kurzer Rückblick auf Teil I+II gegeben, sodass auch Neueinsteiger sich gut einfinden können.

 

Zielgruppe:

Paare und Einzelpersonen

 

 

________________________________

 

Seminar:

„Die sind doch alle süchtig!“

Eltern reden über Medien

 

Inhalt:

Rund um das Thema Medien und Bildschirme kursieren viele Ideen, Sorgen und Ängste. Zahlreiche Bücher befassen sich mit dem Thema. Teils verharmlosend, teils verteufelnd. Doch liegt die Wahrheit sicher nicht an einem Ende der Extreme.

In diesem Seminar bringen die Teilnehmer ihre Fragen aus dem Alltag mit und teilen sie mit der Runde. Gemeinsam werden die Anliegen sortiert und anschließend vom medienpädagogischen Standpunkt aus bearbeitet.

Ziel ist es, den teilnehmenden Eltern ein Stück Sicherheit im Umgang mit ihren Kindern und deren Mediennutzung zu vermitteln.

 

Zielgruppe:

Eltern

 

________________________________

 

Workshop:

Was ist männlich?

Männer reden über Männlichkeit

 

Inhalt:

Der Begriff Männlichkeit löst bei vielen Menschen ganz unterschiedliche Assoziationen aus. Besonders diejenigen, die diesen Begriff auszufüllen haben – nämlich Männer – sind häufig ratlos, wie sie zu sein haben und wann welches Verhalten angemessen ist.

In diesem Seminar sind nur Männer erlaubt! Es soll Raum geben, um sich der eigenen Moral und den eigenen Anforderungen an die Männlichkeit bewusst zu werden und das eigene Rollenbild mit mehr Sicherheit auszufüllen. Dabei wird es auch darum gehen, von wem die eigenen Wertevorstellungen kommen und wie man sie gegebenenfalls wieder los wird.

Bei Interesse kann dieses Seminar zu einer regelmäßigen Themenrunde für Männer ausgebaut werden.

 

Zielgruppe:

Männer jeden Alters

 

________________________________

 

Seminar:

„Oh du Schreckliche…“

Weihnachten und Familie

 

Inhalt:

Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe. Es ist auch das Fest der Konfrontation mit der eigenen Familie. Das kann schöne, aber auch sehr unangenehme Gefühle hervorrufen.

Die Kernthemen des Seminars sind Moral und das eigene Wohlbefinden, welche kurz vor dem Fest bei manchen Gegensätze bilden. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf Familiensysteme und die Rollen, die zu besetzen sind. In Übungen erfahren die Teilnehmer, wie sie sich um ihr eigenes Wohlbefinden kümmern und sich selbst einen sicheren Ort schaffen können.

 

Zielgruppe:

Alle, die beim Thema Weihnachten nicht nur schöne Gefühle bekommen.

 

 

________________________________

 

Vortrag:

Wozu Beratung?

Infoabend zum Beraterhandwerk für interessierte Ratsuchende

 

Inhalt:

Diese Veranstaltung dient als Auftakt des Seminar- und Beratungsjahres 2017.

Vielen Menschen ist nicht klar, inwieweit Beratung für sie hilfreich sein kann. Zudem ist es eine Überwindung, für eine solche Dienstleistung auch Geld in die Hand zu nehmen. Ich möchte Sie an diesem Abend davon überzeugen, dass es in manchen Fragestellungen und Problemsituationen eine sinnvolle Investition sein kann, einen ausgebildeten Berater  hinzuzuziehen.

Was passiert in einer Beratung? Was sind die Werkzeuge des Beraters? Was darf ich als Klient von einem Berater erwarten?

 

Zielgruppe:

Alle, die mehr über das Thema Beratung erfahren möchten.